Neues aus 'unseren' Projekten

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Projekten, an denen wir derzeit (mit)arbeiten.

 


Diese Seite befindet sich im Aufbau!

Achtung, Baustelle: Nach und nach werden wir diese Seite mit mehr Inhalt füllen. Im Verborgenen sind wir schon fleißig. Ein weiterer Besuch unserer Internetseiten wird sich bestimmt lohnen :)


Herbsteinsaaten

Zeit neue Saat in den Boden zu bringen! Bei uns heißt das überlegene, welche Saat passt zum Standort. Wir sähen kein Einheitsgrün nur mit Gras, sondern eine bunte Mischung aus Gräsern und Kräutern ein. Dadurch entstehen wieder blühenden Wiesen bei uns im Norden. /07.11.2018


Öffentlichkeitsarbeit

Man schütz nur was man kennt! Deshalb beteiligen wir uns regelmäßig an Exkursionen und teilen gerne unser Wissen mit interessierten Naturfreunden. Wie zum Beispiel hier auf einer Extratour zum Treßsee im Kreis Schleswig-Flensburg. /02.07.2018


Expertvisisit

Erfahrungsaustausch ist immer gut und wichtig. Im Naturschutzprojekt LIFE-AURINIA trifft sich alle zwei Jahre eine internationale Kommission. Hier wird vor Ort – das heißt in den Projektgebieten – über die Fortschritte des Projekt diskutieren. /07.06.2018


Der Frühling kommt!

Endlich heißt es nicht mehr frieren bei der Arbeit! Jetzt stehen zum Beispiel die Arbeiten für das durch das BfN finanzierten Projekt „Der scheidige Gelbstern (Gagea spathacea) in Deuschland: Schutzstrategien im Rahmen einer nachhaltigen Waldnutzung in Zeiten globalen Wandels“ der Leuphana Universität Lüneburg an. Der Verbreitungsschwerpunkt vom scheidigen Geldstern liegt in Schleswig-Holstein, er kommt in feuchten, naturnahen Wäldern vor. Das Projekt untersucht Auswirkungen von Umweltveränderungen wie Stickstoffeinträge und Klimawandel auf diese Art. /13.04.2018


Abstimmung zum „UN-Dekade-Projekt“ des Monats

Zweiter Platz für das Projekt „BlütenMeer2020“. Wir gratulieren der „Kneipp Kita Spatzennest“ zum ersten Platz bei der Monatsabstimmung und wünschen viel Spaß beim Beobachten und Erforschen der angelegten Wildblumenwiese. /02.03.2018

 

Das "BlütenMeer2020" Projekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein steht jetzt als eines von neun Projekten zur Wahl zum UN-Dekade-Projekt des Monats Februar. Schauen Sie auf der Seite der UN-Dekade Biologische Vielfalt vorbei, oder besser noch, lassen Sie eine Stimme für unser Projekt da! Vielen Dank! /09.02.2018


Mal wieder Fernsehen: Wie kann aus Straßengrün StraßenBUNT werden?

Zum Start eines Projektes der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holsteins wurden an der A7 Versuchsflächen angelegt. Die Idee: In die von Gräser bestimmte Vegetation wird Klappertopf eingebracht. Der Klappertopf ist ein Halbschmarotzer und dringt in die Wurzeln seiner Wirtspflanzen ein. Dadurch werden die Wirte – darunter insbesondere Gräser – geschwächt und andere Pflanzen bekommen Platz. Auf diese Weise soll es bunt werden an der Autobahn. /18.12.2017


„BlütenMeer2020“ erhält „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ Preis

Preisverleihung: Eines der Projekte in denen wir mitarbeiten hat den Preis „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ erhalten. Ausgezeichnet wurde das Projekt „BlütenMeer2020“ der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Staatssekretärin Anke Erdmann und Polarforscher Arved Fuchs überreichten den Preis beim Naturschutztag Schleswig-Holstein in Neumünster an das Projektteam. Wer findet uns? /09.11.2017

 


"Der Wildblumenretter" ist online!

Ein Jahr lang wurde Björn Rickert bei unserer Arbeit von einem Filmteam im Auftrag des NDR begleitet. Heute wurde der Bericht gesendet und steht jetzt für ein Jahr online zur Verfügung. Durch Anklicken des Bildes gelangen Sie auf die Seite des NDRs und können sich den Beitrag ansehen.  /29.08.2017